Les fondateurs d’AML Bitcoin font face à des accusations de blanchiment d’argent et de fraude par fil

Les agences gouvernementales américaines ont accusé deux hommes impliqués dans AML BitCoin, qui est une tentative de contrefaçon de Bitcoin System, de crimes financiers. Le ministère de la Justice a accusé Rowland Marcus Andrade, le fondateur d’AML BitCoin et de la Fondation NAC, de blanchiment d’argent et de fraude par fil. L’escroquerie crypto présumée AML Bitcoin a levé 5,6 millions de dollars lors de son ICO, et Andrade a encouragé au moins un investisseur à dépenser 1 million de dollars. Il est également allégué qu’il a mal dépensé une partie de ces fonds sur des biens personnels.

Le lobbyiste Jack Abramoff aurait induit les investisseurs en erreur

Le lobbyiste de DC, Jack Abramoff, aurait induit les investisseurs en erreur dans le projet. Il a été inculpé par la Securities and Exchange Commission (SEC) des États-Unis pour le même chef. Selon un dossier judiciaire , le résident de Texas Rowland Marcus Andrade, fondateur de la NAC Foundation, aurait collecté des fonds en effectuant une ICO pour les jetons représentant AML Bitcoin, promettant aux investisseurs que les jetons seraient finalement convertis en véritables AML Bitcoin.

Le Bitcoin AML n’a rien à voir avec le bitcoin de crypto-monnaie leader actuel. La SEC américaine et le DOJ ont également inculpé le lobbyiste DC Jack Abramoff pour complot, divulgation de lobbying et pratiques trompeuses.

Le lobbyiste de DC, Jack Abramoff, plaidera coupable

Selon le rapport Bloomberg , Abramoff plaidera coupable et paiera plus de 50 000 $ en restitution et intérêts. Le dossier du DoJ indique que dans son livre blanc, la Fondation NAC a affirmé que la crypto-monnaie AML Bitcoin inclurait des fonctionnalités qui permettraient à la crypto de se conformer aux réglementations anti-blanchiment d’argent.

La société avait affirmé que la cryptographie serait conforme en utilisant, entre autres méthodes, des „ technologies biométriques “ pour confirmer l’identité des participants aux transactions utilisant AML Bitcoin.

Plus tôt en 2018, la Fondation NAC a affirmé que l’AML Bitcoin était la seule monnaie numérique au monde en instance de brevet avec des propriétés anti-blanchiment d’argent, de connaissance de votre client, de lutte contre le terrorisme et de vol. Auparavant, la Cour suprême des États-Unis avait limité le montant de l’amende que la SEC peut imposer aux entreprises de cryptographie pour avoir enfreint les lois.

BITCOIN GIBT 10.000 DOLLAR FÜR DAS ANLEIHEKAUFPROGRAMM VON FED FÜR UNTERNEHMEN ZURÜCK

  • Bitcoin verringerte seine Montagsverluste nach einer überraschenden Trendwende innerhalb eines Tages.
  • Die Krypto-Währung erholte sich um bis zu 7,82 Prozent von ihrem Sitzungstief bei 8.895 Dollar.
  • Sie ist nun wieder auf 10.000 USD ausgerichtet, da die Federal Reserve angekündigt hat, dass sie ihren Plan zum Kauf von Unternehmensanleihen ausweiten wird.

Der Bitcoin-Preis kletterte am Dienstag und verzeichnete einen dramatischen Rückgang, nachdem die US-Notenbank ihre jüngsten Bemühungen zur Unterstützung der US-Wirtschaft durch die anhaltende Pandemie signalisiert hatte.

Der BTC/USD-Wechselkurs schwankte um bis zu 7,82 Prozent, nachdem er gestern ein Intraday-Tief bei $8.895 erreicht hatte. Die Kaufnachfrage in der führenden Kryptowährung der Welt erhielt einen Auftrieb, nachdem die Fed bekannt gab, dass sie bis zu 250 Milliarden Dollar in einzelnen Unternehmensanleihen aufkaufen wird.

Zuvor war der Bitcoin seit seinem 10. Juni-Hoch von 10.011 Dollar um mehr als 10,10 Prozent gefallen. Seine Abwärtsbewegung kam hauptsächlich im Gefolge eines ähnlichen Korrekturtrends bei den US-Aktien. Die positive Korrelation zwischen Bitcoin und dem US-Benchmark S&P 500 ist seit dem Absturz im März 2020 gestiegen.

Die Nähe zwischen den beiden Märkten setzte sich in dieser Woche fort. Beide fielen am Montag drastisch, wobei Bitcoin die Verluste anführte, nachdem es sich an den S&P 500-Futures orientiert hatte. Nichtsdestotrotz stürzten sich opportunistische Bitcoin Trader im Laufe der Sitzungen wieder auf die Märkte und trieben sie mit Hilfe der Fed-Erzählung nach oben.

„Dies ist ein weiteres Zeichen dafür, dass die Fed alles in ihrer Macht Stehende tun wird, um die Liquidität zu fördern“, sagte Ryan Detrick, ein leitender Marktstratege von LPL Financial, gegenüber dem WSJ. „Sorgen wegen einer zweiten Welle? Keine Sorge, die Fed ist hier.“

Wissen als Bitcoin Trader aneignen

MEHR GEWINNE FÜR BITCOIN IN AUSSICHT

Die bisherigen Stimulierungsbemühungen der Fed haben dazu beigetragen, sowohl Bitcoin als auch den S&P 500 von ihren Tiefstständen im März 2020 zu befreien. Analysten glauben, dass die Zentralbank weiterhin als stabilisierende Kraft für diese Märkte gegen die Befürchtungen einer zweiten Welle von Virusinfektionen in den USA und China wirken würde.

Auch am Dienstag sehen die Händler zinsbullisch aus. Futures, die an den S&P 500 gebunden sind, stiegen um 1,43 Prozent vor der Eröffnung der europäischen Sitzung. Es deutet darauf hin, dass die US-Benchmark den Tag nach der New Yorker Eröffnungsglocke im grünen Bereich eröffnen würde. In ähnlicher Weise sehen auch Dow Jones und Nasdaq Composite einem gesunden Start entgegen.

Da die erratische Korrelation von Bitcoin mit den US-Aktien in dieser Woche zunimmt, könnte die Kryptowährung den optimistischen US-Aktienmarkt nutzen, um ihren Hardcore-Widerstandswert von 10.000 US-Dollar zu testen.

„Solange die FED Geld drucken und tun kann, was sie will, ist Ihre technische Analyse nutzlos, wenn Sie nach oben telefonieren“, schrieb ein pseudonymoyöser Händler auf Twitter.

ÜBERKAUFTE KUNDGEBUNGEN

In der Zwischenzeit warnen spezifische technische Metriken am Aktienmarkt, wie z.B. der Relative Stärke-Indikator, davor, dass die Aktien überkauft sind. Das läuft auf eine negative Korrektur hinaus, die wiederum Risiken für den Bullenlauf von Bitcoin in Richtung oder über 10.000 Dollar birgt.

„Die Nachspielzeiten für Vorräte sind alle abgelaufen. Fühlt sich irgendwie wie eine Falle an. Wir hatten den ganzen Tag Zeit, um etwas zu unternehmen, und nichts ist passiert. Irgendwie hat mich das beunruhigt“, sagte ein anderer Händler.

Der Indikator für die relative Stärke von Bitcoin im Vergleich zu Aktien ist neutral. Die Krypto-Währung hat genügend Spielraum, um sich in beide Richtungen zu bewegen.

Veröffentlicht in Hilfe

Making Blockchain safe, a balancing act that never ends

Blockchain technology has become synonymous with privacy and security, but those features have been put to the test in the last decade. With historical roots focused on cryptography, many blockchain and crypto-currency projects aim to offer unbridled security and privacy measures. The industry is divided between public blockchain platforms such as Bitcoin and private or centralized permissive blockchains focused on business use.

Cointelegraph has previously explored the pros and cons of privacy concerns around blockchain technology, but the security of these systems is an important consideration in itself. In the years since Bitcoin (BTC) began, a multitude of crypto currencies have been created, along with numerous blockchain projects in the private and public spheres.

The large number of working parties and participants within the industry means that vulnerabilities have been identified and exploited over the years. This is despite the best efforts of those involved to create the most secure blockchains, crypto currencies and exchanges.

AT&T loses claim to dismiss $1.8 million crypto theft lawsuit

This article will highlight public blockchains and crypto-currencies such as Bitcoin, the centralized permissive blockchains that provide business solutions to major corporate companies, as well as privacy coins to further explore the various considerations of their observed and actual security levels.

Is Bitcoin safe for the average user?
Since the use of crypto-currencies began primarily with individual users, and since the adoption by larger entities, such as financial institutions, has been slow, one of the main concerns is the security of the blockchains or crypto-currencies that are being used by individuals. In order to understand what makes these systems secure, Cointelegraph contacted the blockchain and crypto analysis firm, CipherTrace.

John Jefferies, who is the company’s senior financial analyst, identified and separated the different categories needed to fully understand the level of security of an open blockchain or crypto-currency such as Bitcoin:

„There are three levels of security to consider: personnel, platform and technology. Blockchains provide the technology layer, but the average user must have confidence in the security of the particular wallet or exchange they are using. A well-consolidated, open-source blockchain, built with known and reliable encryption, such as the Bitcoin blockchain, provides the level of security to assure the average user that their transaction data has not been altered.

When asked if open blockchain systems have provided trusted security and privacy to users, Jefferies highlighted two key elements of the Bitcoin system that responded to the most common problems plaguing previous digital coin projects. First, the Blockchain technology proved to be a major breakthrough, solving the problem of double spending on peer-to-peer transactions.

Hackers are using supercomputers to mine crypto-currency

Another vital protocol that ensured security was the basis of Bitcoin’s consensus protocol. As Jefferies explained, blockchain technology also addresses the problem of Byzantine generals, where a messenger who shares information between generals can deliver false information. However, if all parties receive information verified by the majority, bad messengers will be discovered. While these two elements provide solid security for Bitcoin’s overall system, Jefferies makes a clear distinction between the security of the protocol and the privacy offered to users:

„It’s a common misconception that blockchain in transport alliance, the recent news, users lock up ram, an ‘active’ debate, shared a report, bittorrent token, btt, payments, pwc blockchain hedge fund report, the casper upgrade, an arduous process, walmart and sam’s club was designed to be anonymous, but in reality, the Bitcoin blockchain is pseudonymous, meaning that transactions are publicly visible but the individual users associated with the transactions are not. Satoshi’s white paper only talks about privacy in two paragraphs. If privacy was the goal, it would have been designed differently.

Cointelegraph also contacted Stanford University Ph.D. student Florian Tramèr, who recently managed to discover vulnerabilities in the Monero (XMR) and Zcash (ZEC) privacy coins.